Schließen

Newsarchiv

Ein Brand-Qualitätsmerkmal: die Dachdorne!

Alle Brand-Vorzelte verfügen über 3 Dachdorne (siehe Foto). Diese Dorne stabilisieren die Passform der Dachhaut in 3-facher Hinsicht.

Ø Der Aufbau des Vorzeltes wird erleichtert, da die Dachhaut in ungespanntem Zustand nicht verrutschen kann.

Ø Die perfekte Ausspannung des Daches ist ein ganz wesentlicher Faktor für die Langlebigkeit Ihres Vorzeltes. Auch hier dient der Dorn als stabilisierender Punkt. Sie können das Dach stramm ausspannen, ohne das sich das Gewebe verzieht.
Ø In aufgebautem Zustand ist das Zelt dem Wind ständig ausgesetzt. Auch hier sichern die Dorne die Passform des gesamten Vorzeltes.

Die Dorne sind dem Gestänge lose beigefügt und müssen in die Gestängewinkel eingesetzt werden. Sie sind absichtlich nicht mit dem Gestänge fest verschweißt, um Beschädigungen des Gewebes bei Auf- und Abbau zu vermeiden


Die Dorne sind auch Befestigungspunkt für unsere Sturmabspannung Mistral, die folgende Vorteile aufweist:
Herkömmliche, über dem Zelt liegende Sturmgurte können durch Scheuern das Dachgewebe angreifen! Fest angenähte Klick-Verschlüsse belasten unnötig die Naht- und Gewebebereiche! Die Konstruktion der Brand-Sturmsicherung „Mistral“ verhindert:
- das Durchscheuern des Dachmaterials
- die Überdehnung belasteter Gewebebereiche
- das Ausreißen überstrapazierter Nahtbereiche

Wir sichern dort, wo die stärkste Windbelastung auftritt: Optimaler Ausgleich böiger Reiß- und Zugkräfte durch die Fixierung am Gestängedorn der Eckwinkel, sowie der Abspannung mittels robuster Ankerheringe und Stahl-Spiralfedern!

Ein Brand-Qualitätsmerkmal: die Dachdorne!